* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* mehr
     Fotos
     Nicki
     Niklas Kindergarten
     Niklas 2007
     Schulanfänger
     schöne Verse
     Sascha


Am wertvollsten sind die Menschen, die es schaffen, anderen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Du bist einer davon.

Verf.unbek.







*








Niklas mein Enkel sieben Jahre alt,
gerade im 2.Schuljahr, hat gestern
seinem Lehrer einen kleinen Bericht,
vor einem Diktat geschrieben,


Der verrückte Füller

Ich war mit meinem Füller Hausaufgaben machen.
Auf einmal hörte ich meinen Füller sprechen:
Dieses Diktat kann ich schon in- und auswendig
und er hüpfte auf und davon.
Oh, oh!
Ohne ihn kann ich das Diktat nicht schreiben.
Da meldet sich der Bleistift:
Du kannst mit mir weiter machen.
Ende

Niklas



Genauso stand es dort, auch das Wort Ende, zu schön!
Es waren drei Fehler drin,
Verrückte war allerdings so geschrieben:
"Ferükte"

Ich musste herzhaft Lachen


~*~~*~~*~~*~~*~

Niklas

wurde am 10.08.2006 eingeschult.
Die Schule begann mit einem Gottesdienst.
Der Pastor hielt eine kleine Ansprache und sagte:
„Wir wollen einmal die Verbindung
zum lieben Gott herstellen, es ist schnurlos möglich.“
Nun zog er ein Handy aus seiner Tasche.
Sofort rief Niklas mit lauter Stimme in die Kirche,
so, das alle es hören konnten:

„Du hast ja gar nicht seine Telefonnummer!“

Alle Leute haben in der Kirche laut gelacht!
Ja, so schnell lässt sich Niklas nicht belügen!




Niklas



hatte die erste Deutschstunde,
der Lehrer hat folgende Aufgabe gegeben:
„Malt eine Blüte mit vier Blättern,
auf dem l. Blatt malt ihr euch selbst,
auf dem 2. Blatt malt ihr was ihr gerne esst
und auf dem 3. Blatt, was ihr liebt
und auf dem 4. Blatt, malt ihr
was ihr euch wünscht!


So nun malte Niklas sich selbst,

Auf Blatt 2 malte er Spaghettis

Auf dem 3.Blatt malte er ein Buch,
(den Regenbogenfisch, den liebt er)

Auf dem 4.Blütenblatt hat er in
großen Buchstaben folgendes geschrieben:


ICH WÜNSCHE
EIN SCHÖNE
NTAG

Genau so hat er es geschrieben

Niklas meinte einen schönen Tag
konnte ich nicht malen!


~*~~*~~*~~*~~*~





Niklas

unser " I-Dötzchen",
nach gerade 2 Wochen Schule
bewundert er immer noch die Schultüte
und nun möchte er gar nicht mehr zur Schule gehen.
Niklas versteht sich nicht mit seinem Tischnachbarn.
Kleines Beispiel: Der Tischnachbar malt
und Niklas fragt: „Was malst du da?“
Da antwortet dieser Junge:
„Ich male, wie du erschossen wirst!“
Das ist für unseren sensiblen Jungen
zuviel.( Er ist im Juli erst 6 Jahre alt geworden.

~*~~*~~*~~*~~*~


Problem gelöst
In der Schule ist alles in Butter!

glücklicher Niklas-
vernünftiger Lehrer-,
der den Tischnachbarn nur kurz beobachtet hat
und dann den schießwütigen Tischnachbarn
woanders hinsetzte.

~*~~*~~*~~*~~*~

/>

Niklas



war mir im Zoo.
Dort fragte ich Niklas:
„Was ist denn in dem Tropenhaus?"
Seine Antwort war:
„Oma, das möchte ich ungern sagen,
aber da sind Fledermäuse drin!"
Na, ist das nicht rücksichtsvoll?
(13.10.2006)

~*~~*~~*~~*~~*~




Niklas müde nach dem Sportfest


Niklas

passierte nach einem halben Jahr Schule
eine böse Geschichte
Er saß i in einer Leseecke und hat gelesen.
Alle Kinder gingen nach Hause und er hat es nicht gemerkt.
Die Klasse wurde zugeschlossen.
Als er es merkte war die Panik groß.
Er hat geschrieen und geklopft,
zum Glück hat man es gehört
und er konnte befreit werden.
Der Lehrer war sehr erstaunt,
dass er ein Kind eingeschlossen hat.
Mama stand ja unten auf dem Schulhof
und wollte Niklas abholen,
die hätte es denn ja wohl auch bald gemerkt.
Voller Panik erzählte Niklas mir diese Geschichte,
ich fragte:
„Was hast du denn gelesen?“
Da antwortete er:

„Das Buch hieß - Schön blöd!“

~*~~*~~*~~*~~*~

Selbstbildnis Niklas



Niklas

sagte:

„Oma ich liebe dich, aber nur so lange,
wie du mich auch liebst!“

~*~~*~~*~~*~~*~



Niklas
(sechs Jahre) erklärt,
was eine Elfe ist:

"Also eine Elfe

ist halb Schmetterling
mit durchsichtigen Flügeln
und halb kleiner Mensch.
Sie küsst einem nachts auf die
Nasenspitze,
damit man gute Träume hat.
Die Elfen haben ganz
große Augen
damit sie uns Menschen
besser sehen können!"





Niklas

war mit seiner Mama alleine in der Wohnung.
Seine Mama (meine Tochter)machte sich
auf dem Balkon zu schaffen) Er hat das nicht mitgekriegt.
Auf einmal lief der Kleine durch die Wohnung und jammerte:
"Oh je, oh je, oh je, oh je, oh je!
und immer wieder.
Meine Tochter sagte:
"Niklas was ist denn?"
Da kam er schneeweiß raus und sagte:
"Ich dachte, ihr seid alle fort
und hättet mich alleine gelassen!"
Ihm fiel sichtlich ein Stein vom Herzen.

~*~~*~~*~~*~~*~


Niklas





Ich las ein Märchen vor,
es war das veränderte Märchen von Andersen:
„Die Prinzessin auf der Erbse.“
Niklas hörte interessiert zu und betrachtete
die hübschen Bilder in dem Buch.
Als das Märchen zu Ende war, sagte er;
„Das war ja sehr schön,
doch du hast ein Wort verkehrt gelesen!“
Ich sagte: „Das glaube ich nicht!“
Doch nun sucht er in dem Buch
und auf Seite 35 hat er es gefunden.
Dort steht:

„Rasch forderte er die Prinzessin auf,
ihm zu folgen,
damit er ihr das Schloss zeigen könne.“

Ja, ich hatte gelesen:

„Rasch forderte er die Prinzessin auf,
ihm zu folgen,
damit er ihr das Schloss zeigen könnte.“

(er hat das ganze Buch mit mir gelesen
und berichtigt mich weil ein Buchstabe falsch ist.
gelesen am 30.09.2006
August wurde er eingeschult)



~*~~*~~*~~*~~*~






Gestern war ja Freitag der 13.
mehr Glück kann man gar nicht haben.
Lieber Schutzengel von Niklas
wir danken dir sehr!


Niklas

hat ja auch an einem 13. Geburtstag,
es dürfte wohl ab sofort sein Glückstag sein.
Unser Haus hat noch eine uralte Treppe
(so alt wie Methusalem), dort ist Niklas,
der manchmal etwas hektisch ist,
runter gefallen.
Die Stufen sind sehr kurz, so ist er abgerutscht,
hat sich beim Fallen sehr steif gemacht
Er hat ein paar blaue Flecke bekommen, aber wir wissen ja,
dass Niklas niemals geschlagen wurde.

Ich darf es nicht ausdenken, denn
wir haben oft die Aufsichtspflicht. Wir beaufsichtigen
Niklas ja gerne, er ist so ein lieber Junge
und bereitet uns viel
Freude. Er bringt uns zum oft zum Lachen!





Im Mai 2007

war Niklas mit seiner Mama in einer Gartenausstellung,
dort waren Skulpturen, Gartenbrunnen und schöne Keramiktiere zu bewundern.
Niklas fragte: "Mama, bist Du ein kultureller Mensch?"
Meine Tochter sagte: " Nein, ich glaube nicht!"
Niklas sagte: "Ich auch nicht!"


~*~~*~~*~~*~~*~

Niklas



Niklas war fünf Jahre alt und

freute sich sehr über einen schönen Adventskalender
und öffnete auch brav das erste Türchen
am 1. Dezember.
Er betrachtete den Kalender und fragte:
"Oma, wo ist der Nullte Dezember"?

Fehlte da etwa ein Stückchen Schokolade?


~*~~*~~*~~*~~*~

Niklas
hat sich wieder einen Witz erlaubt,
er fragte:
„Oma, was sind Prostneuheiten?
(spricht es aber wie Post Neuheiten aus)
Ich sagte,
„Kenne ich nicht!"
Er sagte:
„Das gibt es bei Ikea".
Er zeigte es mir,
da steht auf dem Prospekt:

Prost

Neuheiten!
Dez.2006








Niklas

freute sich so, seine Mutter
hatte eine neue Wohnung gefunden
Einzug Jan.2007
darauf fragte Niklas:

„Gemietet oder Eigentum?“






Niklas


interessiert sich für den menschlichen Körper.
Meine Schwester hat ihm das Buch
„Der kleine Medikus!" gekauft.
Wenn jetzt jemand sagt,
ich habe Probleme mit der Bandscheibe,
dann sucht er sich in dem Buch die Bandscheibe.
Inhaltsverzeichnis unter B, schaut er nach
und weiß dann bestens Bescheid!
Aber nun hat er beanstandet,
dass in dem Buch gar nichts über Geburten
stehe, da interessiert er sich für.

Januar 2007







Niklas

sagte:
„Wozu soll ich Schreibschrift lernen, ich kann alles lesen
und auch schreiben. Ich schreibe eben alles in Druckschrift!"
jetzt kamen die üblichen Fragen und Fragen:
„Oma, wie werden Schnecken geboren?“
Welche Tiere sind denn Kaltblütler und welche Warmblütler?
Wie groß ist das Gehirn?
Wie kommen die Bilder in das Gehirn?
Haben Fische auch ein Gehirn?

Februar 2007




Niklas

sagte:
„Mama, du bist eine schöne Frau,
du hast eine schöne Stimme
du hast bestimmt gute DNS!"

März 2007


~*~~*~~*~~*~~*~

Niklas



fühlte sich stark vernachlässigt

Eine Wohnung neu streichen
einen Umzug und das alles in drei Tagen,
das war ja auch ein bisschen viel!

Niklas saß auf der Toilette und sagte:
„Wenn das hier so weiter geht, werde ich
mir neue Eltern suchen!"
Da wurde Mama aber sehr böse und
Niklas weinte und sagte:
„Das meinte ich nicht so!"

~*~~*~~*~~*~~*~


Niklas

zweite Fahrt mit dem Schulbus





hier ist Willi, der vielgeliebte Schulbusfahrer,
die Kinder erzählen ihm alles,
Willi weiß über alles Bescheid,
er kennt die ganzen Familienverhältnisse,
hoch interessant!



Nun hat es heute im Schulbus eine Beule gegeben,
hier geht es schon mal etwas
hektisch zu.




Niklas

sagte: „Oma, du bist die Allerschönste!"
Dann flüsterte er meiner Tochter ins Ohr.
„Mama du bist die Allerschönste,
aber sage es bitte nicht der Oma!"
Dann sagte er zu mir:
„Oma, wie erkenne ich denn eines Tages meine große Liebe?"
Ich sagte: „Wenn du einer schönen Frau in die Augen schaust und sie hat so ein Glänzen und Strahlen in den Augen,
dann hast du sie gefunden!"
Darauf sagte er:
„Was mache ich denn, wenn sie auf der Straße
so an mir vorbei geht?" Ich sagte:
„Wenn es die große Liebe ist, wird sie dich schon finden!"
(April 2007)







Niklas

malte eine Blume.
Ich sagte:
„Ich kann die Blume nicht erkennen!"
Seine Antwort war:
„Es ist ja auch eine Heilpflanze und sie heißt:

„Holejumbakelujum!"

„Aber das musst Du mir sofort aufschreiben,
sonst kann ich es nicht behalten;"
und prompt schrieb er in Druckbuchstaben:

HOLEJUMBAKELUJUM

„Welche Sprache ist das?"
war meine Frage.
Er antwortete:
„Das war orkanisch."


~*~~*~~*~~*~~*~


Minou, unser Besuchskaninchen kommt immer öfter, (hoffentlich wird es eines Tages noch einmal abgefholt)

(bis heute glaubten wir Minou sei ein Mädchen, aber nun kommen uns doch langsam Zweifel! Ist Minou ein Junge?)






______________



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung